Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Menü
Logo
Hengste

Fanegro

Oldenburger • 2019 • Rappe • 169 cm
Züchter: Christin Boekhoff, Friedeburg-Marx
zugelassen für: Westfalen, Oldenburg
Decktaxe: 900,00 € zzgl. Ust. • Besamungsgebühr: 400,00 € zzgl.Ust. • Trächtigkeitsgebühr: 500,00 € zzgl. Ust.
Samenbestellung
Farell Fürstenball Fürst Heinrich
St.Pr./El, Maradonna
St.Pr. Desert Rose Dacaprio
St.Pr.St. Warina
Verb.Pr.St. Sinfonie Negro Ferro
Fewrie
St.Pr.St. Sophie Dimaggio
St.Pr.St. Seute Deern

Galerie

Fanegro

Fanegro begeistert durch seine besonders gute Typausprägung, bei viel Harmonie im Körper und hervorzuhebender Korrektheit. In allen drei Grundgangarten kommt er dem Optimum nahe: Im Schritt mit Fleiß, Raumgriff und unerschütterlichem Takt, im Trabe mit viel Antritt, Schub und Schwung, im Galopp stets bergauf und unter den Schwerpunkt springend.

Sein Vater Farrell, Prämienhengst der Hannoveraner Körung in Verden und der dänischen Körung in Herning, ist inzwischen auf Intermédiaire I-Niveau sehr erfolgreich. Er lieferte Championats- und hochbezahlte Auktionsfohlen in Serie, bisher elf gekörte Söhne und ist Vater der „Stute des Jahres 2018“ des Dänischen Warmbluts, Grevens Fakina.

Der Muttervater Negro ist u. a. der Vater des erfolgreichsten Dressurpferdes der letzten Jahre, Valegro/Charlotte Dujardin. Er war Sieger der NL-Hengstwettbewerbe und „Youngster Stallion” in Zwolle 2001. 2012 wurde er mit dem Prädikat „preferent“ bedacht und war KWPN Hengst des Jahres 2017.

Die in Reitpferdeprüfungen erfolgreiche Großmutter St. Pr. St. Sophie lieferte mit Valenzo (alias Blue Hors Valino, v. Veneziano) einen gekörten Sohn.

Mit Dimaggio und Sandro Hit stehen jeweils Weltmeister der jungen Dressurpferde in dritter und vierter Generation, die jeweils zu international geschätzten Spitzenvererbern aufgestiegen sind. Der hannoversche Mutterstamm 72/Alpenburg (v. Alpiner-Flittergold usw.) mit Ursprung im Raum Bremervörde brachte die gekörten Hengste A Jungle Prince (erf. Grand Prix, PB Hann., AUT, Bundeschampion), Aventurin und Lat (PB Bay.) und die international erfolgreichen Dressurpferde Giselle 37/Petra Stroetmann, Paradise Moon FRH/Heike Kemmer sowie die internationalen Springpferde Ass G/Lutz Gössing, Donald 115/Wolfgang Kun bzw. die Siegerin der Elitestutenschau Baden-Württemberg  2019 und DSP-Stute des Jahres 2020, Barbora (v. Belantis I-San Amour I-Donnerhall).

2 Portionen pro Rosse

Top